Archiv für 'Fernsehen' Kategorie

Die Post war da

Genauer gesagt DHL Express. Und was machen die Deppen? Legen das Päckchen vor die Haustür, also quasi auf die Straße. Gut, das bei mir wenig los ist und das es nicht geregnet hat.

Aber Respekt: Am 12.8. abends über Amazon-Marketplace in England bestellt, am 13.8. verschickt und am 15.8. angekommen.

Ach so, es geht um das hier:

IT-Crowd

IT-Crowd

Eine angeblich recht geniale Sitcom über zwei Typen in der IT. Die typischen Nerds eben. Der Abend ist gerettet :-).

Danke für den Tipp, Rene!

MTV – Mehrheitlich Total Verblödet?

Ein der üblichen merkbefreiten MTV-Moderatorinnen erwähnte soeben, das Irgendwer mit einem Album 92 Wochen in den Charts vertreten gewesen war. So weit, so gut.

Schlimm ist allerdings, das sie meinte, ihren Zuhörern erklären zu müssen, das das fast zwei Jahre seien.

Noch schlimm war dann, das sie vor dem “zwei Jahre” ein Pause machen musste, um das korrekt umzurechnen. Armes Deutschland.

Und wo wir gerade schon mal dabei sind: Schmeisst diesen Markus Kavka endlich raus, der macht seit mehr als zwanzig Jahren Fernsehen und hat es bis heute nicht geschafft zu lernen, wie man seine Sätze richtig betont. Nach spätestens 20 Sekunden möchte man dem den Hals rumdrehen. Alternativ geht natürlich auch wegzappen.

TV auf dem Desktop

Nachrichten sehen beim Chatten oder den neuesten Videoclip beim Emailen? Kein Problem, zattoo.com machts möglich und streamt die Angebote der öffentlich-rechtlichen Sender und ausgewählter Spartenkanäle per DSL auf den Desktop.

In annehmbarer Quaität flimmert (oder auch nicht) das aktuelle Programm in einem Fenster vor sich hin. Notebookbesitzer können somit auch im TV-freien Schlafzimmer oder per UMTS in Zug auf dem aktuellen Stand bleiben. Aussetzer im Bild gibt es ab und zu mal, wenn die Bandbreite nicht mehr ausreicht oder einfach zuviel auf den Bildern los ist, z.B. bei Nachrichten. Spätestens beim nächsten Bildwechsel ist dann aber wieder alles ok, zumal zattoo immer 2 Sekunden puffert.

Nette Sache. Allerdings fehlen diesmal die Privaten im Angebot – RTL, Sat1, Prosieben etc. fehlen komplett. Seltsam, das die öffentlich-rechtlichen hier schneller sind, da Verbreiterung der Zielgruppe für die werbeabhängigen Sender doch sicherlich interessant sein dürfte. Obwohl, im Zeitalter von DSDS und Dschungelcamp hat man sicher nicht viel verpasst.

Zusammen mit dem Webradio Sidebar Gadget unter Vista eine interessante Möglichkeit, sich auch im Büro unterhalten zu lassen. Den Player gibt es frei zum Download, zur Benutzung muss man sich registrieren.

[zattoo.com]